Organe der Stiftung

Die Tätigkeit in den Stiftungsorganen ist ehrenamtlich. Die Seitz-Stiftung hat folgende Organe:

  • Kuratorium
    - wählt den Vorstand und überwacht dessen Tätigkeit

  • Vorstand
    Der Vorstand führt die Geschäfte der Stiftung.
    Zu seinen Aufgaben gehören insbesondere:
    - Anlage und Verwaltung des Stiftungsvermögens
    - Planung über die Verwendung der Vermögenserträge

 


 

 Leistungsbezogene Förderung als Ziel

Zur Geschäftsphilosophie der Eheleute Sofie und Siegfried Seitz, die 1962 in Diepholz das Kaufhaus Seitz eröffneten, gehörte von Anfang an die Idee, junge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beruflich zu fördern und zu qualifizieren.

  • Zu den Förderungen der Seitz-Stiftung gehören der seit 2003 jährlich ausgelobte Seitz-Preis und die kulturelle Förderung der Stadt Diepholz.
  • Zusätzlich führt die Seitz-Stiftung seit 2007 jährlich ein Unternehmerforum für die Unternehmer des Altkreises Diepholz durch.
  • Die Seitz-Akademie bietet darüber hinaus eine breite Palette an Weiterbildungsmöglichkeiten für die Kaufleute der Region.

  


 

Das Kuratorium der Seitz-Stiftung

(v.l. Claus Vocke, Manfred Heckert, Mark Kürble, Karin Vinke-Brandscheidt, Dirk Lütvogt, Dr. Manfred Landgraf)
(v.l. Claus Vocke, Manfred Heckert, Mark Kürble, Karin Vinke-Brandscheidt, Dirk Lütvogt, Dr. Manfred Landgraf)

Das Kuratorium besteht aus folgenden Kuratoriumsmitgliedern

1. Manfred Heckert | Kuratoriumsvorsitzender
Ich bin seit März 2011 Mitglied im Kuratorium der Sofie und Siegfried Seitz Stiftung.
Als mich der damalige Kuratoriumsvorsitzende fragte, ob ich mir eine Mitarbeit in der Sofie und Siegfried Seitz Stiftung vorstellen könnte, habe ich mich mit dem Stiftungszweck der Sofie und Siegfried Seitz Stiftung beschäftigt.
Die Themen, leistungsbezogene Förderung der Bildung und Erziehung junger Kaufleute mit dem Schwerpunkt der beruflichen Aus – und Weiterbildung fand ich großartig, weil mir als Ausbilder und Unternehmer junger Leute und Ihre berufliche Zukunft ein Anliegen ist. Fachkräfte, gut ausgebildet mit der Perspektive auf Weiterbildung, sind motivierte Mitarbeiter die wir in unseren Unternehmen benötigen um im zukünftigen Wettbewerb bestehen zu können.
Außerdem halte ich das Ehrenamt in unserer Zivilgesellschaft für notwendig und unerlässlich. Daher betätige ich mich gerne ehrenamtlich in der Sofie und Siegfried Seitz Stiftung.

2. Dirk Lütvogt - stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender
Im Sommer 2007 wurde ich um Mitarbeit im Kuratorium der Seitz-Stiftung gebeten und habe gerne "ja" gesagt. Als Unternehmer aus der Region habe ich Hochachtung vor der Unternehmerischen Leistung des Stifterehepaares Seitz und glaube zudem, dass Stiftungen einen wachsenden Stellenwert in der Gestaltung unserer Gesellschaft bekommen sollten und werden. Das zeigen viele große bekannte Stiftungen, aber auch überschaubare kleine Stiftungen, die wertvolle Arbeit auf lokaler bzw. regionaler Ebene leisten. Die Seitz-Stiftung ist ein gutes Beispiel dafür. Eine schöne Kindheitserinnerung habe ich an das Kaufhaus Seitz. Der erste Schulausflug meiner Grundschulklasse ging in die "große Stadt" Diepholz. Neben dem Stellwerk des Bahnhofes waren die Rolltreppen im damals fortschrittlichen Kaufhaus Seitz die Sensation für uns Dorfkinder.

3. Dr. Manfred Landgraf - Kuratoriumsmitglied
Noch zu Lebzeiten der Mutter von Frau Seitz, die ich wegen ihrer Krankheit betreute, lernte ich das Ehepaar S. und S. Seitz kennen und schätzen, insbesondere Frau S.Seitz. Sie war die eigentiche Seele des "Familienunternehmens Kaufhaus Seitz", deren ehemalige Angestellte auch heute noch eng zusammen halten.
Im Rahmen der Nachfolge-Regelungen und den dann auftretenden Problemen entstanden die Ideen zum Verkauf und die der Stiftung. Für das Ehepaar Seitz war dann sehr bald einstimmig der Gedanke, mich als "Kenner der Familie und quasi Zugewinn der Familie" mit ins Kuratorium zu bekommen, da ich wohl kompetent genug schien, beide im Sinne der Familie Seitz zu vertreten. Und mit dem Ableben von Frau Seitz bat mich Herr Seitz nochmals, dies Amt in seinem Sinne auzuüben; ich versprach ihm meine Mitwirkung.

4. Karin Vinke-Brandscheidt - Kuratoriumsmitglied
gewählt am 15.6.2007 einmalig, 2. Wahl nach 5 Jahren
Dieses Ehrenamt habe ich gerne angenommen, zumal ich mich als langjährige Vorsitzende der von Herrn Seitz gegründeten Fördergemeinschaft Diepholz, seinen Zielen und Stiftungsideen verbunden fühlen und die Arbeit der Seitz-Stiftung sehr schätze.

5. Mark Kürble - Kuratoriumsmitglied
Über den Vorschlag mich im Kuratorium der Seitz-Stiftung ehrenamtlich zu engagieren, habe ich mich sehr gefreut. Als Vorsitzender der Fördergemeinschaft "Lebendiges Diepholz" e.V. und als Diepholzer Kaufmann fühle ich mich mit den Zielen und Werten des Stifterehepaares eng verbunden. Die Förderung von Auszubildenden und die Möglichkeiten der Weiterbildung über die Seitz Akademie sind für mich ein vorbildlicher Weg, junge und qualifizierte Kaufleute in der Region zu unterstützen. Ich wünsche mir, das sich auch in Zukunft immer wieder Menschen finden, die sich bewusst dazu entschließen, Gutes zu tun. Egal ob es sich um ein ehrenamtliches Engagement in einem Verein, einem Verband handelt, oder aber auch die Möglichkeit haben eine Stiftung zu gründen, um der Gemeinschaft etwas zurück zu geben.

6. Constantin von Kuczkowski - Kuratoriumsmitglied
Ohne Nachwuchs gibt es keine gesellschaftliche Zukunft und ohne gut ausgebildeten Nachwuchs gibt es nur eine mittelmäßige Gesellschaft. Unser aller Antrieb muss es sein, die Rahmenbedingungen für den Nachwuchs so optimal wie möglich zu gestalten. Die Seitz-Stiftung mit ihren Säulen Akademie, Forum und Seitz-Preis bietet hervorragende Möglichkeiten, spannende Themen aktiv konsumieren zu können.

7. Claus Vocke  - Kuratoriumsmitglied
Als Herr Seitz sich mit dem Gedanken trug, sein Vermögen in eine Stiftung einzubringen, hat er mich zusammen mit Herrn Nüßmann „Undercover“ in Sulingen besucht, um mir auf den Zahn zu fühlen. Als Wettbewerber, aber auch als Kollege, hatte ich immer Hochachtung vor seiner Lebensleistung und seinen Idealen. Monate oder Jahre später (ich kann mich nicht mehr erinnern), kam dann ein Anruf, ob ich in der Seitz-Stiftung mitwirken könnte. So bin ich seit 2007 dabei und unterstütze den Stiftungszweck voll und ganz.

 



Der Vorstand