Neuntes Unternehmerforum | 11.03.2014
Kommunikationsverhalten der Generation Y

Ihr Referent Prof. Dr. Arnold Weissmann wird Ihnen in diesem Vortrag aufzeigen, in welchen Bereichen die besondere Fitness Ihres Unternehmens für den Erfolg erforderlich ist.

Philipp Riederle
Philipp Riederle

Philipp Riederle kennt sich aus mit dem Kommunikationsverhalten der Generation Y, denn er ist einer von ihnen. Er weiß, wie Marketing aussehen muss, um bei einer heranwachsenden Zielgruppe Erfolg zu haben. Es lohnt sich also, dem möglicherweise jüngsten Berater Deutschlands zuzuhören.

Generation Y – ebenso griffig wie geheimnisvoll werden die Teenager und jungen Erwachsenen bezeichnet, die mit den Neuen Medien aufgewachsen sind, sich im World Wide Web bestens auskennen und Informationstechnologien nahezu intuitiv beherrschen.

Sie sind zumeist gut ausgebildet, perfekt vernetzt und vielseitig interessiert. Sie wissen, wie und wo sie die gewünschten Informationen schnell finden können und blenden unerwünschte Inhalte blitzschnell aus. Und: Sie bleiben oftmals unter dem Radar von Marketing-Fachleuten.

Man erreicht sie nicht über traditionelle Medien; herkömmliche Werbestrategien empfinden sie als primitive Marktschreierei. Marktforschungskampagnen im klassischen Sinne greifen bei ihnen nicht.

Wer ihre Sprache nicht spricht und sich nicht in ihren Netzwerken bewegt, hat keine Chance, bei ihnen anzukommen.

Als Bindeglied zwischen der Generation Y und alteingesessenen Vertretern der Medien- und Werbebranche bietet Philipp Riederle wertvolles Insider-Wissen, von dem auch Sie profitieren werden!

Zur Person Philipp Riederle
Philipp Riederle beschreibt sich selbst als ganz normalen Jugendlichen, der gern Zeit mit seinen Freunden verbringt, im Sommer das Fahrradfahren und im Winter das Snowboarden liebt. Understatement pur - denn einiges lässt ihn ganz klar hervortreten unter all den fleißigen, sportlichen, gutaussehenden, netten, Social media-affinen und technisch fitten Jungs der 'Generation Y':

Seit einigen Jahren schon produziert er erfolgreich einen eigenen Video- Podcast, der regelmäßig sämtliche Podcast-Charts stürmt und sogar die Angebote großer Medienhäuser wie ProSieben oder RTL hinter sich lässt.

Es fing ganz harmlos an. Als der damals 13-jährige sich ein Apple iPhone kaufte, wollte er sich im Internet über das Gerät und die dazugehörigen Programme informieren. Doch er fand kein Angebot, das die Themen, die ihn persönlich interessierten, zufriedenstellend behandelte. Daraufhin sprang Philipp Riederle kurzerhand in die Marktlücke, schuf seinen Video-Podcast "Mein iPhone und ich" und berichtet seither wöchentlich über neue Entwicklungen für das iPhone.

Hinzu kommen immer weitere Projekte, zuletzt der Podcast "Mein iPad und ich", der das Erfolgsrezept von "Mein iPhone und ich" auf Angebote rund um den ikonischen Tablet-Computer überträgt. Das einstige Hobby ist inzwischen zu einer unternehmerischen Erfolgsbasis geworden: Der heute 18-jährige hat sein eigenes Unternehmen "Phipz Media" gegründet, dessen Schwerpunkt in der Konzeptionierung, Produktion und Multiplikation neuer Medien liegt. Darüber hinaus eröffnet der Jungunternehmer neue Perspektiven für den Umgang mit der 'Generation Y' - und so zählen Markenkonzerne, Produktentwickler, Dienstleistungs- und produzierende Unternehmen ebenso zu seinem Kundenkreis wie Marketing- und Vertriebsagenturen.

Besonders beindruckend sind jedoch die unterhaltsamen und informativen Vorträge des Ausnahme-Speakers. Philipp Riederle spricht auf Fach- kongressen, Medienkonferenzen, Unternehmensveranstaltungen und anderen relevanten Anlässen zu seinen Herzensthemen 'Social Media' und 'Generation Y'.

Bei den 'Audiovisual Media Days', dem 'World after Advertising'-Kongress, der Medien-Fachkonferenz 'niche09' und den Münchener Medientagen erhielt er genauso begeisterte Resonanz wie bei zahlreichen Tagungen, Jahres- Auftaktveranstaltungen, Kongressen und internationalen Symposien.

www.philippriederle.de