Schüler- & Azubiforum der Seitz Stiftung
Philipp Riederle
Philipp Riederle

Wir sind fast ununterbrochen online. Wir kommunizieren digital. Nicht ausschließlich, aber völlig selbstverständlich. Wir sind in einer Welt mit Internet, Smartphone und Tablet aufgewachsen. Wir wissen, welche Möglichkeiten digitale Medien eröffnen. Und wir wissen, dass unsere intensive Nutzung vielen Erwachsenen suspekt ist und nicht selten zu Diskussionen mit Eltern führt. Ob uns die digitalen Medien tatsächlich auch voranbringen, hängt davon ab, auf welche Weise wir sie nutzen. Dienen sie uns oder dienen wir ihnen?

Wir sind fast ununterbrochen online. Wir kommunizieren digital. Nicht ausschließlich, aber völlig selbstverständlich. Wir sind in einer Welt mit Internet, Smartphone und Tablet aufgewachsen. Wir wissen, welche Möglichkeiten digitale Medien eröffnen. Und wir wissen, dass unsere intensive Nutzung vielen Erwachsenen suspekt ist und nicht selten zu Diskussionen mit Eltern führt.
Ob uns die digitalen Medien tatsächlich auch voranbringen, hängt davon ab, auf welche Weise wir sie nutzen. Dienen sie uns oder dienen wir ihnen?
Im übertragenen Sinn bestimmt die Antwort auf diese Frage überhaupt unser ganzes Leben. Denn wir haben es in der Hand.
Wie will ich leben? Was will ich werden? Welchen Stellenwert hat Arbeit für mich und was wird von mir erwartet? Nie waren die Möglichkeiten der Berufswahl so vielfältig und der Weg dorthin so durchlässig. Sie aktiv zu nutzen, darauf kommt es an. Sich mit der Welt, in der wir jetzt leben und in der wir in Zukunft leben werden, auseinanderzusetzen, heißt die richtigen Fragen zu stellen: Wo geht die Reise hin? Wie werden die Arbeitswelten der Zukunft aussehen? Welche technischen Trends beeinflussen schon jetzt, und in welchem Maße unser Leben? Welche werden es in Zukunft sein? Und wie kann ich diese gezielt für mich nutzen?

Philipp Riederle beschreibt sich selbst als ganz normalen Jugendlichen, der gern Zeit mit seinen Freunden verbringt, im Sommer das Fahrradfahren und im Winter das Snowboarden liebt. Understatement pur - denn einiges lässt den außergewöhnlichen Vertreter der 'Generation Y' ganz klar herausragen: Mit 13 Jahren schon produziert er erfolgreich einen eigenen Video-Podcast und gründet früh sein eigenes Unternehmen "Phipz Media", dessen Schwerpunkt in der Konzeptionierung und Produktion neuer Medien sowie der Beratung liegt. Der Jungunternehmer eröffnet neue Perspektiven für den Umgang mit der 'Generation Y' - und so zählen Markenkonzerne und Medienagenturen ebenso zu seinem Kundenkreis wie NGOs und Bildungsorganisationen. Bereits 2012 erhält das Ausnahmetalent als bisher jüngster Absolvent das Zertifikat „Professional Speaker“ der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) in Zusammenarbeit mit der GSA. 2013 erscheint sein Buch 'Wer wir sind und was wir wollen', das schnell Bestsellerstatus erreicht. Im September 2014 wird er im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2014 als einer der führenden 'Digitalen Köpfe Deutschlands' ausgezeichnet.  

Sprecher: Philipp Riederle 

www.philippriederle.de